Vorwort

Kürzlich blätterte eine Germanistikstudentin in einer MOLOKO PLUS-Ausgabe und kam zu einem vernichtenden Urteil.
„Ihr habt Euch größte Mühe gegeben, um eine Zeitschrift uninteressant zu machen“,  sprach sie.
„Viel zu lange Texte, viel zu kleine Schrift, viel zu wenig Bilder … sowas kann höchstens absolute Nerds interessieren.“

Die „Kritik“ freute mich, denn sie fasst in zwei kurzen Sätzen treffend zusammen, wofür das MOLOKO stand: Vom Mainstream unverstanden, für den Punkrock- und Skinhead-„Nerd“ dagegen ein Quell immer neuer informativer Geschichten und Dönekes rund die Themen Punkrock, Oi! und Artverwandtem.

Ich hätte dieses Vorwort auch mit einer anderen Anekdote einleiten können:

Vor Kurzem saß ein mir unbekanntes älteres Skinheadpärchen in meinem Eislädchen. Wir kamen ins Gespräch und sie gaben sich schnell als langjährige MOLOKO-Abonnenten aus Köln zu erkennen.

Und einmal in Fahrt gekommen, schwärmten sie in den höchsten Tönen vom Fanzine, freuten sich stets über die tollen Gimmicks für Abonnenten und über die vielen (Hintergrund-)Geschichten, die es sonst nirgendwo zu lesen gab: „Allein das MOLOKO ist schuld, dass ich auf meine alten Tage noch eine solch unfassbar gute Band wie SERIOUS DRINKING kennenlernen durfte.“

Der eigentlich Grund ihres Besuchs war rührig. Die beiden wollten aus erster Hand erfahren, ob es noch eine #50 geben wird, ansonsten würden sie nämlich ihr Namensschild vom Briefkasten ihrer ehemaligen Wohnung entfernen, in der sie seit drei Jahren nicht mehr lebten.
Sie wollten 100% sicher gehen, dass das MOLOKO #50 auch wirklich bei ihnen eintrifft…

Eine #50 wird aus Zeitmangel (wahrscheinlich) nie erscheinen. Stattdessen werden wir auf dieser neuen Homepage nach und nach sämtliche „zeitlose“ Artikel und Interviews aus allen 49 MOLOKO PLUS-Ausgaben veröffentlichen, sowie alle rezensierten Punkrock-Pranger-Tonträger. MOLOKO-Nerds wissen Bescheid.

Unser Fanzine lebte vom Enthusiasmus und Engagement der Mitschreiber. Sie führten Interviews, recherchierten und schrieben Artikel zu Themen, die teilweise auch 25 Jahre später interessant und spannend sind.

Und das wollen wir Euch nicht vorenthalten.

Wir beginnen mit einer Bandbiographie aus dem MOLOKO PLUS #45 vom April 2012: SERIOUS DRINKING.