Rock'n'Roll

336
Buried Cities / Knockin' Bones - Tried and true / Leaps and bounds- Split LP Review
Tried and true / Leaps and bounds- Split LP
6
Zwei Bands aus Austin / Texas mit personellen Überschneidungen, wobei sich einer sogar noch den Gitarren-Job bei Nowherebound aufhalst. Seite A bestreiten Buried Cities, die druckvoll-mächtige Punkrock-Wände auf Hardcore-Stelzen errichten und relativ grimmig, dabei aber erstaunlicherweise höchst melodisch agieren. Gut aggro...
PAT TODD & THE RANKOUTSIDERS - Blood & Treasure – LP  Review
Blood & Treasure – LP
7
Cowpunk ist ein scheußliches Phänomen, das alles, was Punk erreichte, in die Steinzeit zurückbombt, sowohl inhaltlich als auch formell. Ungefähr so geil und richtungsweisend wie der Herrentag. Flanellhemden und debile Landei-Visage inklusive. Mit diesem (berechtigten) Dünkel im Gepäck habe ich jahrelang (unberechtigerweise) die...
Faz Waltz - Calling`loud Review
Calling`loud
8
Auf Ihren nun vierten Longplayer gehen die 3 Italiener ihren mit "Move Over" eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Gestartet 2008 als stark von Bowie, T-Rex und Cheap Trick beeinflußtes progressives Rock Quartett, wurde Line Up und Sound auf das wesentliche runterdestilliert, und heraus kam die heute bekannt und beliebte...
V/A – Off Label Werkschau  - CD Review
CD
6
Von den wenigsten der hier versammelten 20 Acts haben wir je gehört. Der Schwerpunkt liegt bei Country-/Hillbilly-/Garage-/Rock’N’Roll-/ 60ies – Stuff. Extrem vintage, sehr old school, hier regiert Latzhose, Halstuch und Greaser-Friese. Die klingen durch die Bank, als seien die Recordings aus den 50-/60ern. Fast alles übrigens...
Church of Confidence  - Damnation to the non-believers CD /LP+CD Review
Damnation to the non-believers CD /LP+CD
6
Zum siebten mal in gut 20 Jahren bittet die Kirche des Vertrauens zu Tagen religiöser Desorientierung nach Berlin. Auf dem Gebetszettel stehen Gospels in Rock und statt Orgelklang werden Oden an Mike Ness angestimmt. Das glaubt man doch alles gerne, das Jenseits kann warten, gekühlte Getränke werden gereicht, die Stimmung ist...
Delirium Rock’n’Roll - Kopf oder Zahl – CD Review
Kopf oder Zahl – CD
5
Gestartet als Coverband, liegt nach 9 Jahren Bandexistenz jetzt ihr Debut im Fachhandel – die Rheinland-Pfälzer machen keinen Hehl daraus, Deutschrock zu spielen, klingen dabei aber erfreulicherweise nicht nach einer leidlich bekannten Band aus Frankfurt, deren Namen mir gerade entfallen ist. Trotzdem ist „Kopf oder Zahl“ kein...
Dead Cat Stimpy - Uneasy Grounds - LP+CD Review
Uneasy Grounds - LP+CD
6
Schon länger keine One-Man-Band mehr vor die Flinte bekommen. Eine Zeitlang war das mal häufiger ein Thema, unbestreitbare Abnutzungserscheinungen inclusive. Der hier kommt aus Delft/NL und würde so was von 100% in das Labelportfolio von Voodoo Rhythm passen, dass man sich wirklich fragt, wie der Lightning Beatman den Herrn...
Steffi Bella & Friends  - A tribute to France Gall - DoLP/DoCD Review
A tribute to France Gall - DoLP/DoCD
7
Die französische Chanteuse France Gall kennt wahrscheinlich sogar jeder Schlapp-Iro-Bahnhofspunker mit verwahrlostem Wauzi, zumindest ihren 1988er Comeback-Hit „Ella, elle l’a“, der bis heute häufig im Radio gedudelt wird. Außerdem gewann sie 1965 mit „Poupée de cire, poupée de son“ den Eurovision Song Contest, ein Song, der...
Beastless  - XXXX – MCD Review
XXXX – MCD
6
Dicke-Hose-Rock aus dem verschnarchten Paderborn, aber jetzt kommt’s: Die vier, die gerne wie Gun’N’Roses klingen würden, sind im Dezember 2015 nach Los Angeles geflogen, um mit irgendeinem angeblich namhaften Produzenten ihr Debutalbum aufzunehmen! Na sauber, dann kann der Weltkarriere ja kaum noch was im Wege stehen....
Derita Sisters  - Legends never die – DoCD Review
Legends never die – DoCD
5
Kann sein, dass Legenden niemals sterben, die Schwestern aber würde ich nicht zu diesem erlauchten Zirkel zählen. Denn ihr Haudrauf Punk’N’Roll war schon immer etwas konturlos, da bleibt wirklich nichts hängen, man fragt sich als Nicht-Musiker, wie die Akteure das – insbesondere live – von Song zu Song unterscheiden können....
Christmas  - Lose your illusion - LP Review
Lose your illusion - LP
4
Wann hat man schon mal die Gelegenheit, am 24.12. die LP einer Musikgruppe zu besprechen, die ausgerechnet "Christmas" heißt? Nie! Eben! Richtig weihnachtlich ist das aber nicht, was die hier anbieten. Nämlich räudigen harten Rock mit Punk- und Hardcore – Versatzstücken, ein bißchen Motörhead-Vibe und viel Rüpel-Attitüde. Das...
Alex Maiorano & The Black Tales  - Everything Boom! - CD Review
Everything Boom! - CD
6
Herr Maiorano hat schon mal ein Elaborat bei uns abgegeben (http://www.moloko-plus.de/review/alex-maiorano-big-red-nose-ep-5789), doch trotz passabler Sympathiewerte war uns dann doch irgendwie einen Tick zu verspielt. So auch hier: Wären alle Stücke im Stile des furiosen Auftakts "Black Snake", der im besten Sinne an Johnny...
Login