Oi!, Streetpunk

626
Lion's Law / Stars & Stripes - Heritage - Split-EP Review
Heritage - Split-EP
9
Da konnte quasi nichts schief gehen: Frankreichs aktuell führendes Oi! – Orchester hat mit dem Titelstück einen weiteren hymnenhaften Hammer eingespielt und covert „The power and the glory“, eines der besten Stücke der legendären 1989er „Shaved for battle“ LP der Bostoner. Die Adaption liegt ziemlich nahe beim Original. Die...
Rude Pride   - Take it as it comes – LP/CD Review
Take it as it comes – LP/CD
9
Als 2015 das Debut der Madrilenen das Licht der Welt erblickte, war man sich in Plattenliebhaber – Kreisen der kurzhaarigen Sparte ziemlich einig: Wahnsinn, eine 10-Punkte – Scheibe mit allen Schikanen. Da war sie natürlich ziemlich hoch gehängt, die Vorgabe. Und schwer zu sagen warum, denn es sind eher nur Nuancen, aber „Take...
Junto   - Live to tell – EP Review
Live to tell – EP
8
Leicht rockig kommt der Oi! des Quartetts aus Seattle, ihre nunmehr zweite EP binnen eines Jahres. Schon wirklich mehr als erstaunlich, wieviele neue Bands aktuell an den Start gehen, zumal zunehmend der Eindruck aufkommt, dass das Zielgruppen-Publikum mehr und mehr in die Jahre kommt und immer öfter wegbleibt. Sieht man sich...
The Struggle - Endless – LP/CD Review
Endless – LP/CD
7
Angeblich haben sich die älteren Herren, die ansonsten bei illustren Namen wie Gimp Fist, Crashed Out, Major Accident oder Geoffrey Oi!Cott musizieren, in der Absicht zusammengetan, mal „was anderes“ zu machen! Na, das ist ja mal gründlich danebengegangen, denn den kulturellen Hintergrund hört man jederzeit heraus. Sicher nicht...
Hard Wax - Diamond in the rough - CD Review
Diamond in the rough - CD
8
Zwar prangt oben auf dem Cover das unmißverständliche “UK Bovver Rock” als Kategorie oder auch Empfehlung, doch trotzdem sind die Mannen um Hostile Minds- und Arch Rivals Mitstreiter Tom Boutwood nicht in unmittelbarer Nachbarschaft von Giuda, Faz Waltz oder Shandy zu verorten. Denen geht nämlich dieser direkte Rückgriff auf...
Topnovil / Bum City Saints  - Split-EP Review
Split-EP
7
Als erstes machen sich Topnovil bereit, starten etwas überhastet mit „Nothing at all“ und kommen damit schon gefährlich nahe an Hardcore-Betriebstemperaturen. Im Bewußtsein der Tatsache, dass das auf Dauer zur Überhitzung führt, folgt mit „Battered and Bruised“ ein feiner Streetpunk-Klopfer, bevor das hymnische „“True to the...
The Lower Orders  - Street justice - EP Review
Street justice - EP
8
Prototypischer US-Oi! aus Florida im gemässigten bis mittelschnellen Tempo, ziemlich kraftvoll und mit feinen Leadgitarren. Die (einseitig bespielte) MLP war schon stark, die vier Stücke auf „Street justice“ können ebenfalls einiges. Irgendwelche Abweichungen von der Norm sind nicht zu verzeichnen, Innovation und Progression...
Legion 76 - s/t - CD Review
s/t - CD
9
Auch von Jungs aus Philadelphia gibt es jetzt eine Werkschau mit ihren bisherigen Outputs, als da wären die „Banners Fall“ Ten-Inch, das erste Demo (2 Stücke, die später als erste selbstbetitelte Single erschienen), die zweite Single „Brick and bone“, sowie die Beiträge zur Split-„7“ mit Seaside Rebels. Tatsächlich fehlt zur...
Hardknocks - s/t - CD Review
s/t - CD
8
Zarte Saiten werden da nicht aufgezogen, bei den schwergewichtigen Latinos aus L.A., die hier gebündelt all ihr bisheriges Schaffen auf eine CD gewuchtet haben. Im Kern ist das die „Battle Scarred“ LP aus 2015, zwei Singles und ein Beitrag von einem Single – Sampler (nur als Flexi erschienen). Dazu zwei neue Tracks. Streetpunk...
RazorCut - Common enemy – LP/CD Review
Common enemy – LP/CD
9
Es ist noch nicht so lange her, da hatte man den Eindruck, Australien könne neben Schweden und Frankreich zum neuen Hotspot für anständige Musik im Sinne des Geistes beim Moloko Plus werden. Nun, so ein bisschen hat sich dieser Eindruck revidiert, denn auch wenn Kombos wie Marching Orders (bei denen RazorCut-Vokalist Al ja auch...
Grade 2  - Heard it all before – EP Review
Heard it all before – EP
8
Sogar ein alter Freund aus Bochum, sonst gegenüber zeitgenössischen Oi!-Kapellen zumeist eher skeptisch, ist voll des Lobes: Das Trio von der Isle of Wight macht nichts, was nicht andere auch machen, aber sie machen es besser! Blitzsauberer Bootboy-Sound der althergebrachten Machart mit Power, Wumms und Karacho. Die Klänge,...
Midnight Tattoo / The Warriors - s/t - Split-EP Review
s/t - Split-EP
6
Die Belgier von Midnight Tattoo sind recht rauhbeinig unterwegs, was bei ihren (beiden) Songs zulasten der Geschmeidigkeit geht. Die spielen tendenziell somit (noch?) nicht in der höchsten Klasse, der 82er Brit-Punk verklingt ohne größeren Nachhall. Die alten Engländer leben ganz klar von der immer eindeutig wiederzuerkennenden...
Login