Made For Chickens By Robots / BJ Morriszonkle - Double Demento- Split-EP Review
Format(e): 
7inch/EP
Genre: 
Rock'n'Roll
Andere

Made For Chickens By Robots / BJ Morriszonkle

Double Demento- Split-EP
1

An anderer Stelle beschrieb ich MADE FOR CHICKEN einst als primitivsten Garbage-Blues-Exorzismus inklusive kruder "Ragtime und Skiffle-Verwurstungen unterlegt von Bauernhofgeräuschen, 40er Jahre Cartoon-Schnipseln und sonorem Kehlkopfgesang."

Diese Einschätzung ist hier immernoch mehr als angebracht; streng genommen wird es sogar noch obskurer: zwischen Megaphon-Geknödel, schrillem Gefiepe und schwammigen Songstrukturen treibt er hier ungeahnte One-Man-Band-Stilblüten. Gar nicht erst erwähnen muss man wohl, dass die Soundqualität auf eine absolute No-Budget-Produktion schließen lässt.

BJ Morriszonkle kommt ebenso wie der A-Seiten-Act aus Australien, ist dafür im Allgemeinen aber etwas zugänglicher: Pre-WWII-(St. Louis)Blues, New Orleans Jazz und etwas Schlafzimmerpop. In a nutshell, eine Mischung aus Delaney Davidson, CW Stoneking und ANTHONY & THE JOHNSONS trifft den Vergleich wohl ganz gut. Aber wie gesagt: das gilt nur für's Allgemeine – für diese Single hat Morriszonkle wohl auch ein paar Mushrooms vernascht und steht dem Soundklumplatsch von MfCbR in keinster Weise nach.

Wie passend, dass diese zur letzten Tour releasten Single mit "Double Demento" betitelt ist. Ganz ehrlich: sie hat weder im Rahmen dieser Streitschrift einen Nährwert noch bietet es im Allgemeinen Möglichkeiten, Zugang zu diesem Sound zu finden. Sollte sich jemand an diese Scheibe herantrauen wollen, denkt an Bjs Worte: "good luck with this piece of shit!"

Kommentare (1)Kommentar schreiben

 

BECK seine illegalen Brüder.

Kommentar hinzufügen

Wird nicht veröffentlicht
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Fill in the blank
Login