• Allgemein

    Moloko Party in Dresden, 12.2008

    [aus #38] Was im November 2007 in Bocholt noch als kleines Wohnzimmerevent firmierte, avanvierte dieses Jahr Dank Shoemakers-Lockes unermüdlichen Einsatz zu einer riesigen, grandiosen Sause! Und weil uns die Moloko-Party in Dresden einfach ein rundum perfektes Wochenende bescherte, hatte B7-Markus die gar nicht mal so schlechte Idee, die MP-Westfraktion - bestehend aus Andre, Onkelchen, Markus & Torsten - den Kurztrip aus eigener Sicht zu beschreiben. Zuzüglich Ost-Sicht der Dinge von Marc Wolga. ...

  • Allgemein

    Working Class Heroes, Vol.09 – heute: Der Callcenter-Agent

    [aus #38] Auf den Straßen türmen sich die Arbeitslosen. Kaum kann man einen Schritt machen, ohne über bedauernswerte Jugendliche zu stolpern, die auf der Straße liegen und um Arbeit betteln. Wir vom Moloko Plus sind uns unserer Verantwortung bewusst! Wir stellen in loser Folge Traumberufe vor, die viel Spaß machen. Nach Leichenpräparator, Trucker, Radioreporter, Rettungssanitäter ...

  • Allgemein

    Ich schäme mich schon lang nicht mehr, für meine Heimat, die DDR

    [aus #24] In einer Zeit, in der immer mehr Kids auf deutschen Schulhöfen mit ASV Trainingsjacken rumlaufen, es wieder schick ist, FDJ Blusen zu tragen, Teile der älteren Bevölkerung ihre verloren geglaubte Ostidentität wiederfinden, während 20-jährige nicht mehr wissen, ob die DDR ein Obst oder Gemüse war und die Grenzen immer mehr verschwimmen, wurde ich vom Torsten gebeten, doch mal ...

  • Allgemein

    Rock-O-Rama Records

    von Sir Paulchen, aus MP #16 (7.2000) & #17 (12.2000) Hardcoreband in Großstadt, / ohne Auftrittsmöglichkeit, / Platte machen, großes Ziel, / da kommt Herbert mit ins Spiel / Ab ins Studio, Herbert zahlt, Cover ist bereits gemalt / Eigene Platte, das macht Bock, doch dann kommt der große Schock REF.: Schock & Drama, Rock-o-Rama, mit jeder Band das gleiche Drama Herbert mit dem Scheckheft winkt, / schon hat er die Band gelinkt / Der Sound wird mies, der Mix ist Brei, / doch Egold, der ist voll dabei / Er bringt die Platte auf den Markt, damit er seine Kohle macht / der Profit ist riesengroß, doch die Gruppe…

  • Allgemein

    LOUSY – Hangover in Moscow – Russland-Tourbericht

    [aus #27] - Angefangen hat alles irgendwann 2003, als Alexander Matveenkov aus Bryansk und Dmitriy Shemetova (Neuro Empire Records, Moskau) Lousy fragten, ob sie auf dem "Boots On The Streets" Sampler teilnehmen wollen und anschließend noch die Veröffentlichung ihrer beiden Alben als MC-Format für den russischen Markt ermöglichten.