Apr
2
2015

Und die Jahre ziehen ins Land3

22 Jahre Moloko Plus

Fast auf den Tag genau kam vor 22 Jahren die erste Ausgabe des MOLOKO PLUS raus. Ein guter Grund, nach über vier Monaten Sendepause mal wieder eine kleine launige Kolumne zu schreiben.

Das MOLOKO PLUS #01 - eine Gemeinschaftsproduktion von Uhl (ex-Clockwork Orange), Spiller (ex-Oi! The Delirium) und mir mit dem hehren Vorhaben, der Anfang der 90er völlig konfusen Skinheadbewegung ein "unpolitisches" bzw. "nicht-rechtes" Fanzine zu bieten. Die Skins in der DDR durchlebten gerade im Schnelldurchlauf ihre ultrarechte Phase oder schwammen auf der Stumpf-Proll-Welle mit, die sich smegmatös durch die alternative Musiklandschaft quälte. Dazu gesellten sich widerwärtige Brandanschläge und Übergriffe auf nichtdeutsche Mnderheiten. Mit anderen Worten: Das Jahr 1993 war der richtige Zeitpunkt für ein überregionales "unpolitisches" Fanzine.

Die Redaktion änderte sich zwar sehr schnell - was nicht zuletzt an meiner stark unterentwickelten Teamfähigkeit lag - doch das MOLOKO überdauerte die Jahre. Bis heute. Und bis zur finalen #50, die irgendwann kommt. Erst danach ist auch das MOLOKO PLUS Geschichte. Zumindest in Papierform.

Dass sich auf der Homepage überhaupt was tut, ist den zahlreichen Arschtritten z.B. eines Sir Paulchens geschuldet, der sich mit meiner Lethargie in Sachen MOLOKO partout nicht abfinden möchte.

Ich selbst habe momentan weder Zeit noch Muße, mich um das Fanzine zu kümmern, nachdem ich mich mit einer Eisbude in die Selbstständigkeit gestürzt habe. Gestern aber übersandte ich die komplette Promoscheiben- und Fanzinekiste an Paulchen, der sich nun damit beschäftigen möchte. Es ist also damit zu rechnen, dass im Laufe des Jahres z.B. auch die Horst With No Name-CD rezensiert sein wird, die seit gut 1,5 Jahren in der Promokiste schlummert. Vielen Dank für Dein Engagement, Paulchen!

Ich selbst bin gespannt, wann ich Zeit und Muße für meine nächste Kolumne an dieser Stelle finden werde...

alles von:   

Kommentare (3)Kommentar schreiben

 

22 Jahre...bin ich schon so alt geworden?

 

..ich finde es ganz angenehm in dieser schnellebigen zeit nur alle paar monate mal hier draufzuklicken ohne etwas aktuelles zu verpassen.

heute paßt bein besuch ja richtig jut,daher gratuliere ich dem moloko hiermit und freu mich auf die letzte ausgabe,in der ich dann wohl auch die besten storys aus der eisbude von den letzten 10 jahren gleich mit nachlesen kann :)

der bussi

 

richtig, in der ruhe liegt die kraft.

Kommentar hinzufügen

Wird nicht veröffentlicht
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Fill in the blank
Login